26.11.2015

Weihnachtsgansessen für Obdachlose 2015

22 Tage vor dem offiziellen Beginn der Festtage haben die Frankfurter Obdachlosen auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Weihnachten. Wie schon in den letzten Jahren organisiert Bernd Reisig am Mittwoch, 2. Dezember 2015, mit seinem Label „helfen helfen“ ein Weihnachtsgans-Essen im Frankfurter Römer. „Das Weihnachtsgansessen für Obdachlose ist für mich immer ein besonderes Anliegen und ich bin froh, dass wir so viele Mitstreiter in Frankfurt haben, die uns tatkräftig unterstützen. Ich bin aber in diesem Jahr sehr erschüttert mit welch dumpfen Parolen der Versuch unternommen wird, hier lebende Obdachlose und Arme gegen zu uns kommende Flüchtlinge auszuspielen. Diesen Menschen ist kein Thema zu billig um Ausländerhass und Rassismus zu schüren“, erklärte Bernd Reisig „Ja, es gibt Obdachlosigkeit und Armut in unserer Stadt. Ja, es kommen viele Menschen in unser Land, die vor Krieg und Tod fliehen. Deswegen werden wir uns aber nicht von den dumpfen Parolen verführen lassen. Gerade jene, die jetzt hetzen und Hass schüren, haben sich noch nie für Obdachlose und Arme eingesetzt. Wir werden uns nicht beirren lassen. Jeder der helfen will, ist uns herzlich willkommen“.

Der Medienmanager bekommt dabei wieder die Unterstützung von vielen prominenten Helfern. Allen voran von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, der erneut die Schirmherrschaft übernommen hat. „Es ist das richtige Signal, die Obdachlosen ins Rathaus einzuladen, weil sie auch sie Teil der Stadt sind und der Römer für alle Bürgerinnen und Bürger da ist. Mit dem Weihnachtsessen für Obdachlose macht Bernd Reisig sichtbar, dass es im Schatten der glitzernden Bankentürme in Frankfurt auch Armut gibt, dies ist der Sinn von Weihnachten. Deshalb habe
ich die Schirmherrschaft wieder gerne übernommen und freue mich darauf, gemeinsam mit anderen Prominenten das Essen zu servieren“, so Feldmann. Über 600 Obdachlose waren im letzten Jahr der Einladung gefolgt, zwischenzeitlich bildete sich vor dem Römereingang eine Warteschlange. Wie auch im letzten Jahr werden wir aufgrund der großen Nachfrage wieder zwei Termine für das Weihnachtsgans-Essen zur Auswahl - um 16:00 Uhr und um 17:30 Uhr stellen. „Es macht mich sehr glücklich und stolz, dass so viele Obdachlose zu diesem Weihnachtsessen kommen und wir ihnen damit eine kleine Freude und ein bisschen Ablenkung von ihrem schwierigen Alltag bieten können“, sagt Reisig. Und neben einem echten Weihnachtsessen mit Gänsebraten, Klößen und Rotkraut erhält jeder Obdachlose auch noch ein ganz besonderes Geschenk von der Stiftung der Bundesliga.

Bewirtet werden die Gäste von den insgesamt 45 prominenten Helfern. Zu ihnen gehören (in alphabetische Reihenfolge):

Jörg Bannach (Leiter Ordnungsamt Stadt Frankfurt), Mario Basler (Fußball-Trainer),
Gerhard Bereswill (Polizeipräsident Frankfurt), Prof. Dr. Daniela Birkenfeld
(Dezernentin Stadt Frankfurt), Michael Boddenberg (Fraktionsvorsitzender CDU
Hessen), Radost Bokel (Schauspielerin), Nils Bremer (Chefredakteur Journal
Frankfurt), Olaf Cunitz (Bürgermeister Stadt Frankfurt), Werner D´Inka (Herausgeber
FAZ), Silvio d'Anza (Pop-Tenor, Sänger), Dr. Jan-Peter Eichhorn (Verleger), Peter
Feldmann (Oberbürgermeister Stadt Frankfurt), Woody Feldmann (Comedian), Arnd
Festerling (Chefredakteur Frankfurter Rundschau), Peter Fischer (Präsident Eintracht
Frankfurt), Markus Frank (Dezernent Stadt Frankfurt), Friedhelm Funkel (FußballTrainer),
Rainer M. Gefeller (Chefredakteur Frankfurter Neue Presse), Eddy
Hausmann (Festwirt), Rosemarie Heilig (Dezernentin Stadt Frankfurt), Hans-Dieter
Hillmoth (Chef HIT RADIO FFH), Mike Josef (SPD-Vorsitzender Frankfurt), Jennifer
Knäble (TV-Moderatorin), Mick Knauff (Börsen-Experte & TV-Moderator), Bascha
Mika (Chefredakteurin Frankfurter Rundschau), Markus Moerl (Sänger, Musiker),
Dieter Müller (Fußball-Legende), Klaus-Peter Müller (Aufsichtsratsvorsitzender
Commerzbank AG), Lars Niedereichholz (Comedian, Mundstuhl), Christopher
Posch (TV-Anwalt), Mirko Reeh (Promi-Koch), Bernd Reisig (Medien-Manager,
Moderator), Oliver Rohloff (Geschäftsführer Frankfurter Societät GmbH), Dr. Petra
Roth (Oberbürgermeisterin a.D., Stadt Frankfurt), Eva Jacob (Sängerin), Bärbel
Schäfer (TV-Moderatorin), Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD-Vorsitzender Hessen),
Johannes Scherer (Moderator & Comedian), Eduard M. Singer (Direktor Grandhotel
Hessischer Hof), Gerhard Stein (Travestiestar, Gerdas kleine Weltbühne), Robert
Treutel (Bodo Bach, Comedian), Ande Werner (Comedian, Mundstuhl), Dr.
Bernadette Weyland (Hess. Staatssekretärin), Thomas Wissgott (Geschäftsführer
VGF)

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) hat es auch dieses Jahr wieder
ermöglicht, dass alle Obdachlosen mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb Frankfurt
kostenlos anreisen können. Die entsprechenden Tickets gibt es bei den
untenstehenden Hilfsorganisationen.

Alle Obdachlosen Frankfurts sind ganz herzlich eingeladen. Kostenlose Eintrittskarten und VGF-Tickets gibt es bei allen Unterstützern der Veranstaltung. Beim Caritasverband Frankfurt e.V., der Diakonie Frankfurt, der Frankfurter Armutsaktie e.V., beim Frankfurter Verein für soziale Heimstätten, der Frankfurter Tafel e.V., bei der Teestube Jona und dem 1. Lichtblick Aktiv Schwester Sigrid e.V.

Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren der Veranstaltung:
Frankfurter Volksbank
Deutsche Vermögensberatung (DVAG)
Frankfurter Entsorgungs-Service (FES)
Brother
HIT RADIO FFH
Sparda Bank Hessen
Deutsche Fußball Liga (DFL) Bundesliga-Stiftung
Hotel Hessischer Hof
Scheck-In Center
Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF)
WISAG AG
Galeria Kaufhof
Coca Cola

Eine Einladung für die Presse erfolgt nochmal getrennt über
Pressekontakt
Sonja Slezacek
Kommunikation „helfen helfen“
c/o BALLCOM GmbH
Fon: +496104 6698-14
E-Mail: sls@ballcom.de
Website: www.ballcom.de

Bitte beachten Sie unbedingt die vorherige Akkreditierung.